Salat auf und zum Hamburger: was Sie brauchen

Ein Burger ohne Salat? „Wahnsinn!“ würden die einen schreien, „geht auch ohne“ würden andere sagen, aber viele verstehen nicht wirklich, welche Power Salat in einen Gourmet-Burger bringen kann. Wir sprechen hier von echter Power.

Die wahre Kraft des Grüns in Ihrem Burger

Salat? Kraft? Ja, abgesehen von den gesunden Vorteilen, die ich hier nicht weiter ausführen muss, kann jede Salatart Ihren Burger besser machen:

  • besser aussehen: sie trennen schön die Zutaten in Ihrem Burger;
  • sich frisch anfühlen: da sie meist reich an Wasser sind, sind sie eine frische Ergänzung zu Ihren fleischlastigen oder würzigen Burgern. Salat in Frühlings- oder Sommer-Burgern ist eine der Go-to-Zutaten;
  • schmackhafter: nicht nur, indem sie eine frische Note hinzufügen, ihr eher neutraler Geschmack ist das kleine „je-ne-sais-quoi“, das Ihren Burger ausgewogen schmecken lässt;
  • interessanter: mit ihren einzigartigen Texturen, Formen und Ausprägungen werden Sie beim ersten Biss den Unterschied schmecken und ihre wahre Kraft spüren;
  • nachhaltiger: wählen Sie Salate, die in Ihrer Region Saison haben, und verleihen Sie dem Star Ihrer Mahlzeit eine umweltfreundliche Dimension.

Bonus: Einige Salattypen erlauben dank ihrer Form, dass die Zutaten direkt an ihren Platz fallen. Mehr dazu weiter unten.

Zubereitung der Salatblätter für Ihren Burger

Überzeugt? Dann wird es jetzt Zeit, sie vorzubereiten. Dies ist der einfachste Schritt.

  1. Reinigen: sollte nicht vergessen werden. Wenn Sie den Salat nicht säubern, kann es passieren, dass Sie Insekten oder kleine Rückstände bekommen, die einfach nicht in Ihren Burger passen.
  2. Schneiden: nicht jede Salatsorte sollte geschnitten werden. Einige kommen in einem Bündel von Blättern, während andere nicht geschnitten sind. Wie Sie es machen, hängt davon ab, wie Ihr Burger aussehen soll, wie er schmecken soll und wie die Zutaten beim ersten Biss zusammenbleiben sollen oder nicht.
  3. Abtrocknen: vorzugsweise auf einem Blatt Küchenpapier an der Seite, bis Sie bereit sind, Ihren Burger zusammenzusetzen.

Welcher Salat für Ihren Burger?

Jeder Salatsorte hat seine Eigenheiten, die Ihren Gourmet-Burger dank seiner Form, Textur oder Farbe auf die nächste Stufe der Aha-Erlebnisse bringen.
Lassen Sie uns ein paar von ihnen durchgehen, die in Deutschland am häufigsten vorkommen:

Salat-ArtSaisonalitätMerkmale
EisbergsalatJuni bis OktoberEinfaches Festhalten der oberen oder unteren Zutaten, entweder durch Abdecken oder als „Schüssel“.
KopfsalatMai bis OktoberDient als Trennung zwischen den Zutaten. Benutzen Sie gerne mehrere Blätter für einen dickeren Split.
Römersalat (Romana)Mai bis NovemberLösen Sie es vom Stamm. Achten Sie dabei auf den mittleren Teil des Blattes, der das Zusammensetzen erschweren kann.
Lollo (Rosso/Bionda)Mai bis DezemberEine Mischung aus Farben und leichten Nuancen, die eine gute Ergänzung zu einem Burger mit einheitlichen Farben darstellt.
EichblattsalatMai bis OktoberLeicht, flexibel und einfach zu platzieren. Es bringt eine sichere Frische auf Ihren Burger.
Endivie/FriséesalatMai bis OktoberMit stark geschlitzte, gekrauste und gefiederte Blätter. Es kann schwierig sein, sie zu Ihrem Burger hinzuzufügen, da sie nicht immer den Platz einnehmen, den Sie dafür vorgesehen haben.
ChicoréeOktober bis AprilDie einzelnen Blätter sind perfekt, um kleine Zutaten oder geschmolzene Layer zu halten. Achten Sie auf ihren leichten Geschmack, dass er die anderen Zutaten nicht überdeckt.
RadicchioAugust bis OktoberIn Streifen geschnitten und am Boden Ihres Burgers hinzugefügt, dienen sie als perfektes „Kissen“.
FeldsalatOktober bis AprilMein Tipp: Halten Sie die meisten Blätter zusammen, damit Sie sie leichter auf die Zutaten legen können. Mehrere Blätter = alles fällt beim ersten Biss sehr leicht auseinander.
RucolaApril bis SeptemberMit ihrem charakteristischen pfeffrigen oder bitteren Geschmack fügen sie sicherlich eine weitere Geschmacksschicht hinzu, die Sie nicht missen möchten.
Inspiriert von Knorr

Salat: unter oder über der Patty?

Ähnlich wie bei der Google-Emoji-Cheeseburger-Kontroverse im Jahr 2017 ist die Definition des Platzes des Salats in Ihrem Burger der Schlüssel zu dessen Erfolg. Aber wenn Sie mich fragen, kommt es auf das Rezept an, das Sie zubereiten, und auf die Reihenfolge der anderen Zutaten.

Hier sind einige praktische Tipps:

  • wenn Ihr Salat dabei hilft, flüssige oder geschmolzene Zutaten (Soße, Käse, karamellisierte Zwiebeln usw.) aufzunehmen, sollten Sie ihn nicht direkt über eine warme Zutat legen, da er sonst bis zum Verzehr matschig werden könnte
    • Zwei Lieblingsplätze: auf dem unteren Brötchen, oder auf dem Käse, der auf dem Patty liegt
  • wenn der Salat aus mehreren einzelnen Blättern besteht, wie z. B. Feldsalat, legen Sie ihn oben auf den Burger, unmittelbar bevor Sie ihn mit dem oberen Brötchen verschließen.
Feldsalat liegt oben auf dem Gourmet-Burger | All Around Burgers
Feldsalat liegt oben auf dem Gourmet-Burger

Salat als Beilage zu Ihrem Burger

Nicht nur praktisch auf einem Burger, Salate sind eine leckere und gesunde Beilage zu Ihren Burgern. Probieren Sie eines der untenstehenden Rezepte oder schauen Sie sich eine unserer 7 anderen gesunden Beilagen an.

Spinatsalat

RubrikSchwierigkeitAnfänger
spinatsalat als beilage zu hamburger | All Around Burgers
Vorbereitungszeit5 minsGesamtzeit5 mins
Für ca. 4 Portionen
Für den Salat
 500 g frischer Babyspinat
Für das Dressing
 ½ Knoblauchzehe, gehackt
 1 EL Balsamico-Essig
 15 TL natives Olivenöl extra
 Meersalz, nach Geschmack
 frisch gehackter schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
1

Gib deinen Spinat in eine große Schüssel. Wenn du irgendwelche Add-Ins verwendest, füg sie jetzt hinzu.

2

Alle Zutaten in einem kleinen Glas oder Behälter mit festem Deckel mischen. Schüttelt sie, bis sie gut vermischt sind.

3

Das Dressing über den Spinat gießen, kurz bevor du bereit bist zu servieren.

Bon Appétit!

Zutaten

Für ca. 4 Portionen
Für den Salat
 500 g frischer Babyspinat
Für das Dressing
 ½ Knoblauchzehe, gehackt
 1 EL Balsamico-Essig
 15 TL natives Olivenöl extra
 Meersalz, nach Geschmack
 frisch gehackter schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Anweisungen

1

Gib deinen Spinat in eine große Schüssel. Wenn du irgendwelche Add-Ins verwendest, füg sie jetzt hinzu.

2

Alle Zutaten in einem kleinen Glas oder Behälter mit festem Deckel mischen. Schüttelt sie, bis sie gut vermischt sind.

3

Das Dressing über den Spinat gießen, kurz bevor du bereit bist zu servieren.

Spinatsalat

Bunter Salat

RubrikSchwierigkeitAnfänger
Vorbereitungszeit45 minsGesamtzeit53 mins
 200 g Cocktailtomaten
 4 Salatherzen
 100 g Schinkenspeck in Scheiben
 4 EL Pflanzenöl Olive oder Sonnenblume
 1 Avocado
 2 TL Zitronensaft
 1 Knoblauchzehe
 4 EL Joghurt
 1 TL Senf
 3 EL Apfelessig
 Salz
 Pfeffer aus der Mühle
 Zucker
1

Die Tomaten waschen, abtropfen lassen und halbieren.

2

Den Salat entblättern, waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke schneiden.

3

Den Speck in 1 TL Öl knusprig ausbraten und anschließend auf Küchenkrepp entfetten.

4

Die Avocado halbieren, den Kern auslösen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausnehmen und in Würfel schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft beträufeln.

5

Für das Dressing den Knoblauch schälen. Zusammen mit dem Joghurt, Senf, übrigem Öl, Essig, Salz und Pfeffer in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer cremig mixen. Mit einer Prise Zucker abschmecken.

Bon Appétit!

Inspiriert von EatSmarter

Zutaten

 200 g Cocktailtomaten
 4 Salatherzen
 100 g Schinkenspeck in Scheiben
 4 EL Pflanzenöl Olive oder Sonnenblume
 1 Avocado
 2 TL Zitronensaft
 1 Knoblauchzehe
 4 EL Joghurt
 1 TL Senf
 3 EL Apfelessig
 Salz
 Pfeffer aus der Mühle
 Zucker

Anweisungen

1

Die Tomaten waschen, abtropfen lassen und halbieren.

2

Den Salat entblättern, waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke schneiden.

3

Den Speck in 1 TL Öl knusprig ausbraten und anschließend auf Küchenkrepp entfetten.

4

Die Avocado halbieren, den Kern auslösen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausnehmen und in Würfel schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft beträufeln.

5

Für das Dressing den Knoblauch schälen. Zusammen mit dem Joghurt, Senf, übrigem Öl, Essig, Salz und Pfeffer in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer cremig mixen. Mit einer Prise Zucker abschmecken.

Bunter Salat
 
(3.547 mal besucht, heute 9 mal besucht)