Welches Fleisch ist das Beste für deinen Burger?

Für Burger-Fans ist das Herzstück jeden Burgers das Patty. Und was ist dafür besonders wichtig? Richtig! Das beste Fleisch. Um die Patties für deine Burger schön saftig und lecker zu bekommen, braucht es nicht viel. Du solltest aber trotzdem wissen, welches Fleisch für Hamburger geeignet ist und ob es besser ist, Rindfleisch, Schweinefleisch oder eine ganz andere Fleischsorte zu verwenden.

Welches Burger-Fleisch ist am besten?

Das beste Fleisch für deinen Hamburger - AllAroundBurgers
© Banter Snaps

Wenn du im Supermarkt oder an der Theke deines Lieblings-Metzgers stehst, musst du dich zwischen zig Fleischsorten entscheiden: Rind, Schwein, Lamm, Kalb oder Geflügel? Das Patty für einen yummi Burger sollte mindestens 20, jedoch nicht mehr als 40 Prozent Fett enthalten. Fett ist ein Geschmacksträger und sorgt dafür, dass dein Patty während des Bratens nicht auseinanderfällt.

Da du für deinen Hamburger Hackfleisch benötigst, kannst du dieses entweder direkt im Supermarkt oder beim Metzger kaufen. Als Alternative könntest du dir auch frische Fleischstücke besorgen und diese selbst zuhause durch den Fleischwolf drehen. Wir erklären dir auch, welche Fleischstücke sich am besten für einen super leckeren Hamburger eignen.

Diese Fleischstücke eignen sich am besten für Burger

Die meisten Burger-Fans schwören auf Rindfleisch. Vor allem Schulter und Nacken sind beliebt, da diese Teile einen höheren Fettgehalt aufweisen. Frag deinen Metzger, ob er dir eine Mischung aus 60 Prozent Muskelfleisch und 40 Prozent Fett zuschneiden kann. So wird dein Patty mit Sicherheit richtig lecker. Auch Kalbfleisch ist beliebt.

fleisch burger mit pommes und gemüse
© Sander Dalhuisen

Jedoch haben Kalb- und Rindfleisch einen großen Nachteil: Sie sind viel teurer als Schweine- oder gemischtes Hackfleisch. Im Schnitt kostet ein Kilo Rindfleisch etwa drei bis vier Euro mehr als ein Kilo Schweinefleisch (Kalb sogar bis zu fünf Euro mehr) bzw. zwei Euro mehr als gemischtes Hackfleisch.

Dabei kannst du auch mit Schweinefleisch leckere Hamburger zaubern. Nimm dazu am besten Stücke von Rücken, Schulter, Nacken oder Bauch. Wer es weniger fettig mag und auf eine geringe Kalorienzufuhr achtet, der kann auch Stücke aus der Oberschale verwenden.

Geflügel-Patties haben durch ihren geringeren Fettgehalt weniger Kalorien, sie sind dafür aber weniger geschmacksintensiv und sollten wegen der Salmonellen-Gefahr auch besser durch als medium oder raw gegessen werden. Lamm-Patties haben einen starken Eigengeschmack, der nicht jedermanns Sache ist.

Fleisch für die Patties: Pur oder mit weiteren Zutaten?

Wenn du hochwertiges Fleisch (z.B. Bio-Fleisch mit demeter-Zertifizierung) für die Zubereitung deiner Burger verwendest, kannst du dieses ohne Gewürze anbraten und erst später Fleur de Sel oder Pfeffer darüber verteilen. Ei und Paniermehl im Hack sollen dein Patty etwas auflockern und vor dem Auseinanderfallen bewahren. Aber eigentlich schmeckt das Fleisch pur am besten. Burger-Päpste schwören auf pures, 100%iges Rindfleisch für den vollen Burger-Geschmack!

Was macht einen perfekten Burger aus?

Rund um Fleisch für Burger

 
(2.575 mal besucht, heute 2 mal besucht)