7 einfache Hamburger-Beilagen sofort zu probieren

Ich denke, du wirst uns zustimmen, wenn wir sagen, dass es nicht einfach ist, die richtige Beilage für den Burger zu finden, den du zu Hause machst. Es gibt viel mehr Auswahl als Pommes!

Variation ist immer gut!

Nun, es stellt sich heraus, dass die Möglichkeiten fast endlos sind. Dank dieses Beitrags findest du die Beilage, die am besten zu deinem Burger-Rezept passt.

Beilage #1 – Coleslaw ~ der Klassiker

RubrikSchwierigkeitAnfänger

Vorbereitungszeit50 minsGesamtzeit50 mins

Für 5-6 Portionen
 ¼ Weißkohl
 10 g Salz
 2 TL brauner Rohrzucker
 75 ml Milch
 45 Prise Salz
 120 ml Öl
 200 g stichfester Joghurt
 1 EL Essig
 1 Karotte
 1 Zitrone

1

Befreie den Weißkohl vom Strunk und schneide oder hoble ihn in feine Streifen

2

Gib die Kohlstreifen in eine Schüssel und knete sie kurz mit den Händen durch, damit sie sich voneinander lösen.

3

Gib nun zwei bis drei Prisen Salz und genau so viel Zucker zum Weißkohl.

4

Knete alles gut mit den Händen durch und lasse den Salat dann 15 bis 20 Minuten ziehen.

5

Währenddessen mische die Milch und eine Prise Salz mit einem Pürierstab in einem hohen Becher kurz auf.

6

Gib das Öl bei laufendem Pürierstab tröpfchenweise zur Milch und füge Joghurt, Essig, eine Prise Salz und Pfeffer hinzu.

7

Rasple die Karotte grob und mische die Karottenraspeln unter den Weißkohl.

8

Presse die Zitrone aus und gib den Saft zum Salat.

9

Gib nun das Dressing zum Salat und vermische es gut.

Bon Appetit!

Zutaten

Für 5-6 Portionen
 ¼ Weißkohl
 10 g Salz
 2 TL brauner Rohrzucker
 75 ml Milch
 45 Prise Salz
 120 ml Öl
 200 g stichfester Joghurt
 1 EL Essig
 1 Karotte
 1 Zitrone

Anweisungen

1

Befreie den Weißkohl vom Strunk und schneide oder hoble ihn in feine Streifen

2

Gib die Kohlstreifen in eine Schüssel und knete sie kurz mit den Händen durch, damit sie sich voneinander lösen.

3

Gib nun zwei bis drei Prisen Salz und genau so viel Zucker zum Weißkohl.

4

Knete alles gut mit den Händen durch und lasse den Salat dann 15 bis 20 Minuten ziehen.

5

Währenddessen mische die Milch und eine Prise Salz mit einem Pürierstab in einem hohen Becher kurz auf.

6

Gib das Öl bei laufendem Pürierstab tröpfchenweise zur Milch und füge Joghurt, Essig, eine Prise Salz und Pfeffer hinzu.

7

Rasple die Karotte grob und mische die Karottenraspeln unter den Weißkohl.

8

Presse die Zitrone aus und gib den Saft zum Salat.

9

Gib nun das Dressing zum Salat und vermische es gut.

Coleslaw

Beilage #2 – Tornado-Kartoffeln ~ die Überraschende

tornado kartoffel als beilage | All Around Burgers

RubrikSchwierigkeitMittelstufe

Ein originelles Rezept für eine Beilage zu deinen Burgern. Obwohl es einfach zu machen scheint, ist etwas Geschicklichkeit für ein besseres Ergebnis erforderlich.

Vorbereitungszeit15 minsKochzeit30 minsGesamtzeit45 mins

 2 Christa, Granola oder Laura Kartoffeln
 4 EL Butter, geschmolzen
 1 Tasse geriebener Parmesankäse, plus mehr zum Servieren (100 g)
 ½ TL schwarzer Pfeffer
 1 EL Knoblauchpulver
 1 EL Paprika
 1 ml Salz
 Gehackte frische Petersilie, zum Garnieren
 2 Holzspieße

1

Den Ofen auf 160ºC vorheizen.

2

Die Kartoffeln 1-1 ½ Minuten lang in der Mikrowelle ziehen lassen, dann einige Minuten in der Mikrowelle abkühlen und weich werden lassen. Stecke einen Holzspieß in den Boden jeder Kartoffel und schiebe ihn vorsichtig bis zum Anschlag durch die Oberseite. Arbeiten in einer spiralförmigen Bewegung von einer Seite zur anderen, hält ein scharfes, dünnes Messer in einem Winkel und schneidet in die entgegengesetzte Richtung, in der du die aufgespießte Kartoffel drehst, wobei du den ganzen Weg bis zum Spieß schneidest. Nimm dir Zeit und arbeite daran, dünne, ja sogar spiralförmige Teile der Kartoffel herzustellen.

3

Die Kartoffeln vorsichtig über die gesamte Länge des Spießes ausfächern, bis die Scheiben gleichmäßig verteilt sind. Die geschmolzene Butter über die Kartoffeln streichen.

4

In einer mittelgroßen Schüssel Parmesankäse, Pfeffer, Knoblauchpulver, Paprika und Salz vermengen. Jede aufgespießte Kartoffel über die Schüssel legen und die Hälfte der Gewürzmischung über jede Kartoffel streuen, bis sie vollständig bedeckt ist. Stellt die Kartoffeln vorsichtig auf eine Backform und lasst die Spieße auf den Seiten der Pfanne ruhen, so dass die Kartoffeln aufgehängt werden.

5

25-30 Minuten backen, oder bis sie schön gebräunt sind. Mit zusätzlichem Parmesan und Petersilie garnieren. Vor dem Servieren 5 Minuten abkühlen lassen.

Bon Appetit!

Zutaten

 2 Christa, Granola oder Laura Kartoffeln
 4 EL Butter, geschmolzen
 1 Tasse geriebener Parmesankäse, plus mehr zum Servieren (100 g)
 ½ TL schwarzer Pfeffer
 1 EL Knoblauchpulver
 1 EL Paprika
 1 ml Salz
 Gehackte frische Petersilie, zum Garnieren
 2 Holzspieße

Anweisungen

1

Den Ofen auf 160ºC vorheizen.

2

Die Kartoffeln 1-1 ½ Minuten lang in der Mikrowelle ziehen lassen, dann einige Minuten in der Mikrowelle abkühlen und weich werden lassen. Stecke einen Holzspieß in den Boden jeder Kartoffel und schiebe ihn vorsichtig bis zum Anschlag durch die Oberseite. Arbeiten in einer spiralförmigen Bewegung von einer Seite zur anderen, hält ein scharfes, dünnes Messer in einem Winkel und schneidet in die entgegengesetzte Richtung, in der du die aufgespießte Kartoffel drehst, wobei du den ganzen Weg bis zum Spieß schneidest. Nimm dir Zeit und arbeite daran, dünne, ja sogar spiralförmige Teile der Kartoffel herzustellen.

3

Die Kartoffeln vorsichtig über die gesamte Länge des Spießes ausfächern, bis die Scheiben gleichmäßig verteilt sind. Die geschmolzene Butter über die Kartoffeln streichen.

4

In einer mittelgroßen Schüssel Parmesankäse, Pfeffer, Knoblauchpulver, Paprika und Salz vermengen. Jede aufgespießte Kartoffel über die Schüssel legen und die Hälfte der Gewürzmischung über jede Kartoffel streuen, bis sie vollständig bedeckt ist. Stellt die Kartoffeln vorsichtig auf eine Backform und lasst die Spieße auf den Seiten der Pfanne ruhen, so dass die Kartoffeln aufgehängt werden.

5

25-30 Minuten backen, oder bis sie schön gebräunt sind. Mit zusätzlichem Parmesan und Petersilie garnieren. Vor dem Servieren 5 Minuten abkühlen lassen.

Tornado-Kartoffeln

Tornado Kartoffeln einfach zu Hause zubereiten:


Beilage #3 – Süßkartoffeln Pommes ~ die Trendfigur

süsskartoffel pommes beilage burger | All Around Burgers

RubrikSchwierigkeitAnfänger

Einfach zu kochen und lecker, Süßkartoffelpommes. Du wirst nie wieder zu normalen Pommes frites zurückkehren.

Vorbereitungszeit50 minsKochzeit25 minsGesamtzeit1 hr 15 mins

Für 4 Portionen
 450 g Süßkartoffeln, geschält
 2 EL Olivenöl
 2 EL Speisestärke
 5 TL Knoblauchpulver
 5 TL geräucherte Paprika
 5 TL frisch gehackter schwarzer Pfeffer
 feines Meersalz, nach Geschmack

1

Die Süßkartoffeln in lange, dünne Streifen von ca. 0,6 cm Breite schneiden. Es ist wichtig, dass die Pommes frites gleichmäßig bemessen sind, um ein gleichmäßiges Garen zu gewährleisten. Die Pommes in eine große Schüssel mit kaltem Wasser geben und mindestens 30 Minuten (oder bis zur nächsten Nacht) einweichen.

2

Den Ofen auf 220°C vorheizen. Ein großes Backblech (oder zwei mittlere Backbleche) mit Backpapier oder mit Kochspray auslegen. Beiseite legen.

3

Pommes Frites abtropfen lassen, ausspülen und trocknen, dann die Pommes mit einem sauberen Handtuch trocknen.

4

Die Pommes in die saubere Schüssel (oder in einen großen Ziplockbeutel) zurückgeben. Dann gleichmäßig mit dem Olivenöl beträufeln und wenden, bis sie gleichmäßig bedeckt sind.

5

In einer separaten kleinen Schüssel Maisstärke, Knoblauchpulver, geräucherte Paprika und schwarzen Pfeffer zusammenschlagen. Die Mischung gleichmäßig über die Schüssel mit den Pommes streuen, dann wenden, bis die Pommes gleichmäßig beschichtet sind und die Maisstärke in das Öl eingeweicht ist.

6

Die Pommes frites in einer gleichmäßigen Schicht auf dem vorbereiteten Backblech verteilen. Achte darauf, dass die Pommes frites nicht überlappen, sonst kochen sie nicht gleichmäßig.

7

15 Minuten backen. Dann die Pfanne aus dem Ofen nehmen und sich die Zeit nehmen, jede Pfanne mit einem Spatel zu wenden. Die Pommes so anordnen, dass sie gleichmäßig verteilt sind und sich nicht wieder überlappen. Dann noch 10-15 Minuten backen, oder bis die Pommes knusprig sind und sich auf den Spitzen ein wenig gebräunt haben.

8

Das Backblech auf ein Kühlregal geben, mit der gewünschten Menge Salz bestreuen und die Pommes frites 5 Minuten ruhen lassen. Warm servieren.

Bon Appetit!

Zutaten

Für 4 Portionen
 450 g Süßkartoffeln, geschält
 2 EL Olivenöl
 2 EL Speisestärke
 5 TL Knoblauchpulver
 5 TL geräucherte Paprika
 5 TL frisch gehackter schwarzer Pfeffer
 feines Meersalz, nach Geschmack

Anweisungen

1

Die Süßkartoffeln in lange, dünne Streifen von ca. 0,6 cm Breite schneiden. Es ist wichtig, dass die Pommes frites gleichmäßig bemessen sind, um ein gleichmäßiges Garen zu gewährleisten. Die Pommes in eine große Schüssel mit kaltem Wasser geben und mindestens 30 Minuten (oder bis zur nächsten Nacht) einweichen.

2

Den Ofen auf 220°C vorheizen. Ein großes Backblech (oder zwei mittlere Backbleche) mit Backpapier oder mit Kochspray auslegen. Beiseite legen.

3

Pommes Frites abtropfen lassen, ausspülen und trocknen, dann die Pommes mit einem sauberen Handtuch trocknen.

4

Die Pommes in die saubere Schüssel (oder in einen großen Ziplockbeutel) zurückgeben. Dann gleichmäßig mit dem Olivenöl beträufeln und wenden, bis sie gleichmäßig bedeckt sind.

5

In einer separaten kleinen Schüssel Maisstärke, Knoblauchpulver, geräucherte Paprika und schwarzen Pfeffer zusammenschlagen. Die Mischung gleichmäßig über die Schüssel mit den Pommes streuen, dann wenden, bis die Pommes gleichmäßig beschichtet sind und die Maisstärke in das Öl eingeweicht ist.

6

Die Pommes frites in einer gleichmäßigen Schicht auf dem vorbereiteten Backblech verteilen. Achte darauf, dass die Pommes frites nicht überlappen, sonst kochen sie nicht gleichmäßig.

7

15 Minuten backen. Dann die Pfanne aus dem Ofen nehmen und sich die Zeit nehmen, jede Pfanne mit einem Spatel zu wenden. Die Pommes so anordnen, dass sie gleichmäßig verteilt sind und sich nicht wieder überlappen. Dann noch 10-15 Minuten backen, oder bis die Pommes knusprig sind und sich auf den Spitzen ein wenig gebräunt haben.

8

Das Backblech auf ein Kühlregal geben, mit der gewünschten Menge Salz bestreuen und die Pommes frites 5 Minuten ruhen lassen. Warm servieren.

Süßkartoffeln Pommes

Süßkartoffeln einfach schneiden:

Beilage #4 – Karotten-Pommes ~ Einfach & Gesund

RubrikSchwierigkeitAnfänger

Die Karotten-Pommes sind eine einfache Seite, die zu Burgern passt und ein wenig mehr Gesundheit bringt.

karotten pommes beilage zum Burger | All Around Burgers

Vorbereitungszeit5 minsKochzeit20 minsGesamtzeit25 mins

Für ca. 4 Portionen
 68 mittlere Karotten (ca. 500g)
 1 EL Olivenöl
 ½ TL Salz

1

Den Ofen auf 190°C vorheizen.

2

Die Karotten auf einem Schneidebrett anrichten.

3

Die Enden der Karotten abschneiden.

4

Die Karotten schälen.

5

In Streichhölzer schneiden, die jeweils etwa so breit sind wie ein Bleistift.

6

Die geschnittenen Karotten auf ein großes, umrandetes Backblech legen und mit Olivenöl und Salz würfeln.

7

So gleichmäßig wie möglich verteilen (dies wird ihnen helfen, etwas knackig zu werden).

8

Für 20-24 Minuten oder bis zum Beginn der Braunfärbung backen und sind weich in der Textur. Mit deinem Lieblingsburger servieren.

Bon Appétit!

Zutaten

Für ca. 4 Portionen
 68 mittlere Karotten (ca. 500g)
 1 EL Olivenöl
 ½ TL Salz

Anweisungen

1

Den Ofen auf 190°C vorheizen.

2

Die Karotten auf einem Schneidebrett anrichten.

3

Die Enden der Karotten abschneiden.

4

Die Karotten schälen.

5

In Streichhölzer schneiden, die jeweils etwa so breit sind wie ein Bleistift.

6

Die geschnittenen Karotten auf ein großes, umrandetes Backblech legen und mit Olivenöl und Salz würfeln.

7

So gleichmäßig wie möglich verteilen (dies wird ihnen helfen, etwas knackig zu werden).

8

Für 20-24 Minuten oder bis zum Beginn der Braunfärbung backen und sind weich in der Textur. Mit deinem Lieblingsburger servieren.

Möhre Pommes

Beilage #5 – Vegane Chips ~ Die vegane Alternative

RubrikSchwierigkeitAnfänger

vegan chips als hamburger beilage | All Around Burgers

Vorbereitungszeit5 minsKochzeit20 minsGesamtzeit25 mins

Für ca. 4 Portionen
 1 mittelgroße Rote Beete
 1 mittelgroße Zucchini
 1 große Karotte
 1 kleine Süßkartoffel
 1 kleine Rutbaga oder Rübe
 ½ TL Meersalz, nach Geschmack
 ½ TL Pfeffer, nach Geschmack
 Öl, optional

1

Den Ofen auf 205°C vorheizen.

2

Mit einem Messer oder einer Mandoline alle Gemüse in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit Öl, Salz und Pfeffer zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.

3

Ausbreiten auf einer Backform mit Pergamentpapier ausgekleideten, wodurch Überschneidungen minimiert werden. 10 Minuten bei 205°C backen. Flip. Weitere 5-10 Minuten backen, bis sie knusprig und leicht braun, aber nicht verbrannt sind. Achte auf sie und entferne sie sogar früh, wenn sie vor den anderen braun werden.

4

Aus dem Ofen nehmen und vor dem Essen einige Minuten abkühlen lassen.

Bon Appétit!

Zutaten

Für ca. 4 Portionen
 1 mittelgroße Rote Beete
 1 mittelgroße Zucchini
 1 große Karotte
 1 kleine Süßkartoffel
 1 kleine Rutbaga oder Rübe
 ½ TL Meersalz, nach Geschmack
 ½ TL Pfeffer, nach Geschmack
 Öl, optional

Anweisungen

1

Den Ofen auf 205°C vorheizen.

2

Mit einem Messer oder einer Mandoline alle Gemüse in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit Öl, Salz und Pfeffer zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.

3

Ausbreiten auf einer Backform mit Pergamentpapier ausgekleideten, wodurch Überschneidungen minimiert werden. 10 Minuten bei 205°C backen. Flip. Weitere 5-10 Minuten backen, bis sie knusprig und leicht braun, aber nicht verbrannt sind. Achte auf sie und entferne sie sogar früh, wenn sie vor den anderen braun werden.

4

Aus dem Ofen nehmen und vor dem Essen einige Minuten abkühlen lassen.

Vegane Chips

Beilage #6 – Spinatsalat ~ Grün & frisch

RubrikSchwierigkeitAnfänger

spinatsalat als beilage zu hamburger | All Around Burgers

Vorbereitungszeit5 minsGesamtzeit5 mins

Für ca. 4 Portionen
Für den Salat
 500 g frischer Babyspinat
Für das Dressing
 ½ Knoblauchzehe, gehackt
 1 EL Balsamico-Essig
 15 TL natives Olivenöl extra
 Meersalz, nach Geschmack
 frisch gehackter schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

1

Gib deinen Spinat in eine große Schüssel. Wenn du irgendwelche Add-Ins verwendest, füg sie jetzt hinzu.

2

Alle Zutaten in einem kleinen Glas oder Behälter mit festem Deckel mischen. Schüttelt sie, bis sie gut vermischt sind.

3

Das Dressing über den Spinat gießen, kurz bevor du bereit bist zu servieren.

Bon Appétit!

Zutaten

Für ca. 4 Portionen
Für den Salat
 500 g frischer Babyspinat
Für das Dressing
 ½ Knoblauchzehe, gehackt
 1 EL Balsamico-Essig
 15 TL natives Olivenöl extra
 Meersalz, nach Geschmack
 frisch gehackter schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Anweisungen

1

Gib deinen Spinat in eine große Schüssel. Wenn du irgendwelche Add-Ins verwendest, füg sie jetzt hinzu.

2

Alle Zutaten in einem kleinen Glas oder Behälter mit festem Deckel mischen. Schüttelt sie, bis sie gut vermischt sind.

3

Das Dressing über den Spinat gießen, kurz bevor du bereit bist zu servieren.

Spinatsalat

Beilage #7 – Maiskolben ~ Direkt aus den USA

RubrikSchwierigkeitAnfänger

maiskolben als beilage zu hamburger | All Around Burgers

Vorbereitungszeit5 minsKochzeit9 minsGesamtzeit14 mins

Für 4 Portionen
 4 Ähren, Schalen und Seiden werden entfernt und halbiert (falls gewünscht)
 1 Tasse Milch
 115 g Butter

1

Einen großen Topf etwa zur Hälfte mit Wasser füllen.

2

Wasser zum Kochen bringen.

3

Milch und Butter hinzufügen. Mais hinzufügen und die Hitze reduzieren.

4

Mais 6 bis 9 Minuten köcheln lassen.

5

Mais aus der Kochflüssigkeit nehmen und servieren.

Bon Appétit!

Zutaten

Für 4 Portionen
 4 Ähren, Schalen und Seiden werden entfernt und halbiert (falls gewünscht)
 1 Tasse Milch
 115 g Butter

Anweisungen

1

Einen großen Topf etwa zur Hälfte mit Wasser füllen.

2

Wasser zum Kochen bringen.

3

Milch und Butter hinzufügen. Mais hinzufügen und die Hitze reduzieren.

4

Mais 6 bis 9 Minuten köcheln lassen.

5

Mais aus der Kochflüssigkeit nehmen und servieren.

Maiskolben

Was macht einen perfekten Burger aus?


Versuchs mit einem unserer einzigartigen kreativen Burger:

5
(29.884 mal besucht, heute 9 mal besucht)