Das sind die 3 besten Hamburger-Rezepte für den Sommer

Wir lieben den Sommer. Am See chillen, mit Freunden bis spät in den nächsten Morgen hinein im Garten quatschen, dabei immer wieder den Grill anschmeißen und die besten Burger genießen. Wenn du in diesem Sommer etwas Abwechslung zum Klassik-Burger haben möchtest, zeigen wir dir drei Burger-Rezepte, die ideal sind für deine Sommer-Party.

Diese Zutaten schmecken am besten auf deinem Sommer-Burger

Im Sommer soll Essen vor allem leicht und easy sein. Für deine Burger bedeutet das: leichtes Fleisch oder Fisch, dazu Obst (z.B. Ananas, Mango, Beeren) und Sommer-Gemüse (Avocado, Zucchini, Aubergine). Mit unseren drei Sommer-Burger-Rezepten hast du auf jeden Fall Futter für deinen ganz persönlichen Barbecue Summer Jam.

Ananas-Cheeseburger mit Guacamole

RubrikSchwierigkeitMittelstufe
Vorbereitungszeit30 minsGesamtzeit30 mins
Für 4 Portionen
 1 große reife Avocado
 1 EL Zitronensaft
 1 Knoblauchzehe
 1 Chilischote
 0,50 Paprikaschote
 1 Prise Salz
 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
 1 Romanasalatherz
 0,50 Ananas
 4 TL brauner Zucker
 4 Scheiben Cheddarkäse
 4 Stck. Rinder Hamburger Fikadellen a 100g
 4 Burger Brötchen
1

Avocado halbieren, Stein entfernen, Frucht aus den Schalen lösen, mit einer Gabel fein zerdrücken, Zitronensaft darüber träufeln.

2

Knoblauch abziehen, Chili-, Paprikaschote waschen, alles fein würfeln, mit Avocado verrühren und mit Salz, Pfeffer würzen.

3

Salat putzen, waschen, trocken schleudern.

4

Ananas schälen, in acht ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden, mit je 1/2 Tl braunem Zucker bestreuen.

5

Ananas bei starker, direkter Hitze ca. 2 Min. pro Seite in einer Grillschale, Frikadellen ca. 3 Min. pro Seite auf dem Rost grillen.

6

Burger-Brötchen auf dem Grill bei indirekter Hitze erwärmen, halbieren, je 1 El Guacamole auf Ober- und Unterhälften verstreichen.

7

Frikadelle mit Käse belegen, gegrillte Ananasscheiben sowie Salatblätter darauf anrichten und Burger zusammenklappen.

Bon Appétit!

Zutaten

Für 4 Portionen
 1 große reife Avocado
 1 EL Zitronensaft
 1 Knoblauchzehe
 1 Chilischote
 0,50 Paprikaschote
 1 Prise Salz
 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
 1 Romanasalatherz
 0,50 Ananas
 4 TL brauner Zucker
 4 Scheiben Cheddarkäse
 4 Stck. Rinder Hamburger Fikadellen a 100g
 4 Burger Brötchen

Anweisungen

1

Avocado halbieren, Stein entfernen, Frucht aus den Schalen lösen, mit einer Gabel fein zerdrücken, Zitronensaft darüber träufeln.

2

Knoblauch abziehen, Chili-, Paprikaschote waschen, alles fein würfeln, mit Avocado verrühren und mit Salz, Pfeffer würzen.

3

Salat putzen, waschen, trocken schleudern.

4

Ananas schälen, in acht ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden, mit je 1/2 Tl braunem Zucker bestreuen.

5

Ananas bei starker, direkter Hitze ca. 2 Min. pro Seite in einer Grillschale, Frikadellen ca. 3 Min. pro Seite auf dem Rost grillen.

6

Burger-Brötchen auf dem Grill bei indirekter Hitze erwärmen, halbieren, je 1 El Guacamole auf Ober- und Unterhälften verstreichen.

7

Frikadelle mit Käse belegen, gegrillte Ananasscheiben sowie Salatblätter darauf anrichten und Burger zusammenklappen.

Ananas-Cheeseburger mit Guacamole

Lachs-Burger

Vorbereitungszeit40 minsGesamtzeit40 mins
Für 4 Portionen
 4 Roggen-Brötchen
 500 g Lachsfilet
 1 Knoblauchzehe
 100 g Zwiebeln
 1 Ei
 Salz
 Pfeffer
 ½ EL Petersilie
 ½ EL Dill
 1 EL Rapsöl, kalt gepresst
 Zum Garnieren: Dill, 1 Zitrone
1

Die Roggenbrötchen entweder selbst machen oder je nach Packungsanweisung backen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und quer halbieren.

2

Lachs gut abtropfen lassen (z.B. auf Küchenpapier). Filets ganz fein würfeln. Knoblauch und Zwiebeln schälen und ganz fein hacken. Lachs, Knoblauch, Zwiebeln, Ei, Salz, Pfeffer und fein geschnittene Kräuter in eine Schüssel geben. Alles miteinander verkneten. Daraus 4 Burger formen.

3

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Lachs-Burger darin von jeder Seite etwa 3-4 Minuten braten. Alternativ können Sie die Lachs-Burger auch auf den Grill legen und von jeder Seite ca. 5 Minuten grillen.

4

Lachs-Burger in die aufgeschnittenen Brötchen legen, anrichten und mit Dill und Zitronenvierteln garnieren. Je nach Belieben kannst du auch noch Tomaten, Gurkenscheiben oder Mayonnaise auf deinen Burger legen.

Bon Appétit!

Zutaten

Für 4 Portionen
 4 Roggen-Brötchen
 500 g Lachsfilet
 1 Knoblauchzehe
 100 g Zwiebeln
 1 Ei
 Salz
 Pfeffer
 ½ EL Petersilie
 ½ EL Dill
 1 EL Rapsöl, kalt gepresst
 Zum Garnieren: Dill, 1 Zitrone

Anweisungen

1

Die Roggenbrötchen entweder selbst machen oder je nach Packungsanweisung backen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und quer halbieren.

2

Lachs gut abtropfen lassen (z.B. auf Küchenpapier). Filets ganz fein würfeln. Knoblauch und Zwiebeln schälen und ganz fein hacken. Lachs, Knoblauch, Zwiebeln, Ei, Salz, Pfeffer und fein geschnittene Kräuter in eine Schüssel geben. Alles miteinander verkneten. Daraus 4 Burger formen.

3

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Lachs-Burger darin von jeder Seite etwa 3-4 Minuten braten. Alternativ können Sie die Lachs-Burger auch auf den Grill legen und von jeder Seite ca. 5 Minuten grillen.

4

Lachs-Burger in die aufgeschnittenen Brötchen legen, anrichten und mit Dill und Zitronenvierteln garnieren. Je nach Belieben kannst du auch noch Tomaten, Gurkenscheiben oder Mayonnaise auf deinen Burger legen.

Lachs-Burger

Burger mit Heidelbeer-Thymian-Chutney

RubrikSchwierigkeitMittelstufe
Vorbereitungszeit40 minsGesamtzeit40 mins
Für 4 Portionen
 500 g Rinderhackfleisch
 4 XXL-Hamburgerbrötchen – natürlich auch mit selbstgemachten Buns
 8 Scheiben Bergkäse
 1 Mango
 100 g Heidelbeeren
 1 Zweig Thymian
 1 rote Zwiebel
 4 Kirschtomaten
 Senf
 4 Kopfsalatblätter
1

Zwiebel schälen, fein würfeln und in etwas Öl in einem Topf anschwitzen. Mit 1 EL Weißweinessig ablöschen, den gezupften Thymian und die Beeren zugeben. Einmal mit dem Pürierstab leicht mixen und bei kleiner Hitze 5 Minuten köcheln, dann abkühlen lassen.

2

Die Mango schälen, in dünne Streifen schneiden, die Burgerbrötchen in zwei Hälften aufschneiden und diese auf der Schnittfläche leicht anrösten.

3

Das Hackfleisch salzen und pfeffern, zu 8 Patties à 120 g formen und in einer heißen Pfanne in etwas Öl ca. 2 Minuten auf jeder Seite anbraten. Den Bergkäse in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden und auf die heißen Burgerpatties legen.

4

Auf die untere Brötchenhälfte ein Salatblatt legen, darauf das Patty, eine Scheibe Mango und eine Scheibe Tomate und auf die Schnittfläche der oberen Brötchenhälfte etwas Senf und das Chutney geben.

Bon Appétit!

Zutaten

Für 4 Portionen
 500 g Rinderhackfleisch
 4 XXL-Hamburgerbrötchen – natürlich auch mit selbstgemachten Buns
 8 Scheiben Bergkäse
 1 Mango
 100 g Heidelbeeren
 1 Zweig Thymian
 1 rote Zwiebel
 4 Kirschtomaten
 Senf
 4 Kopfsalatblätter

Anweisungen

1

Zwiebel schälen, fein würfeln und in etwas Öl in einem Topf anschwitzen. Mit 1 EL Weißweinessig ablöschen, den gezupften Thymian und die Beeren zugeben. Einmal mit dem Pürierstab leicht mixen und bei kleiner Hitze 5 Minuten köcheln, dann abkühlen lassen.

2

Die Mango schälen, in dünne Streifen schneiden, die Burgerbrötchen in zwei Hälften aufschneiden und diese auf der Schnittfläche leicht anrösten.

3

Das Hackfleisch salzen und pfeffern, zu 8 Patties à 120 g formen und in einer heißen Pfanne in etwas Öl ca. 2 Minuten auf jeder Seite anbraten. Den Bergkäse in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden und auf die heißen Burgerpatties legen.

4

Auf die untere Brötchenhälfte ein Salatblatt legen, darauf das Patty, eine Scheibe Mango und eine Scheibe Tomate und auf die Schnittfläche der oberen Brötchenhälfte etwas Senf und das Chutney geben.

Burger mit Heidelbeer-Thymian-Chutney

1
(1.576 mal besucht, heute 1 mal besucht)